Akademie des Aquarells

Am 31. Mai 2008 war ein historisches Ereignis – Bei der Gründung der Moskauer staatlichen Akademie des Aquarells und der feinen Künste Sergejs Andrijaki war eine Botschaft von jungen Malern der nächsten Generationen beigelegt! Diese neue künstlerische Bildungseinrichtung – die logische Fortsetzung der wohlbekannten Moskauer Schule des Aquarells Sergejs Andrijaki. Wie auch die Schule, hat sich die Akademie berufen edle Aufgabe bei der Entwicklung der klassischen Aquarellmalerei zu leisten und die Erhaltung der Erfahrungen und Traditionen der alten Meister zu sichern.

Man würde denken, dass es in Moskau schon genug Hochschulen gibt wo Maler ausgebildet werden. Ungeachtet davon, dass die Geschichte der künstlerischen Bildung in Russland schon zwei Jahrhunderte besteht ist es Heute, am Anfang des dritten Jahrtausend bei der Gründung einer solchen Hochschule, die keinen Analogen Bezug zu Russland hat, die sehr aktuell und gefordert ist. In der neuen Akademie werden komplexe Ausbildungsmethoden angewendet. Der Lernprozess wird sich Theorie und die Praxis gliedern um somit den Unterrichten des akademischen Systems und der neuen Formen der Ausbildung zu kombinieren.

Parallel zu den grundlegenden Disziplinen (akademische Zeichnung und das klassische Aquarell) werden die Studenten auch Fächer wie fette Malerei, Pastell, Tempera, Radierung, Wandmalerei, Mosaik, Buntglasfenster, Skulptur, Gießen, Schnitzwerk aus Holz, Bearbeitung von Steine, Ikonenmalerei und die Restaurierung, die Majolika, winzige Emaille und Juweliersache, Malereien auf Porzellan, Buchillustration, Design und Verpackung, Computergraphik und die Grundlagen des Kunstbusiness studieren. Das Studium wird mit der praktischen Arbeit der Studenten an Objekten und der Ausführung von realen Bestellungen eng verbunden sein, sie werden das praktische Wissen in allen künstlerischen Techniken bekommen. Die Absolventen der Akademie des Aquarells werden einen interessanten, schöpferischen Beruf, der mit der Kunst verbunden ist, bekommen. Die erfahrenen Berufskünstler werden in der modernen Welt immer gefordert sein, da sie in allen Bereichen des künstlerischen Schaffens arbeiten können.

Eine der Schlüsselrichtungen der Tätigkeit der neuen Akademie wird die Organisation des einheitlichen schöpferischen methodischen Zentrums in Moskau sein, wo Vorbereitungen getroffen werden um Lehrer auszubilden und eine Erhöhung der Qualifikation von Pädagogen anzustreben. Hier werden Lehrer aus allgemeinen Zeichenschulen, künstlerischen Einrichtungen, aus Kinderstudios, aus entwickelnden Zentren unterrichtet, neuen Methoden der Malerei beigebracht. Die Pädagogen, die die Akademie beenden, werden weitern in ihren Ausbildungsstätten arbeiten und das Wissen und die Fertigkeiten an junge Moskauer übergeben. So wird die Akademie des Aquarells und der feinen Künste einen Beitrag an der künstlerischen und geistig-moralischen Erziehung der Russen beitragen.